Namibdüne spiegelt sich im Wasser nahe Sossusvlei

Fotoreise

mit Thomas Sbampato

16 Reisetage

Namibia

Der Diamant Afrikas
  • Sossusvlei Die schönste Wüste der Welt
  • Die San Ureinwohner Namibias
  • Swakopmund Zurück in die Vergangenheit
  • Spitzkoppe Skurrile Granitformationen
  • Etosha TIER-isch gut

ab 5.990,00 €

  • 31.05.2023 Mittwoch, ...
  • 31.05.2024 Freitag, ...
buchen/reservieren

Kategorien:

Kategorie catallwheel 0Kategorie catbeach 0Kategorie catboat 0Kategorie catclimbing 0Kategorie catculture 1Kategorie catfauna 1Kategorie catflora 1Kategorie catphoto 1Kategorie catrating 1Kategorie catsafari 1Kategorie catstars 1Kategorie cattrekking 0

Seit über 15 Jahren veranstalten wir hochwertige und besondere Foto- und Erlebnisreisen nach Namibia. Diese Tour gehört zu den Klassikern in unserem Programm und hat sich über die Jahre immer wieder bewährt. Sie ist abwechslungsreich und trotzdem sind die Entfernungen nicht allzu groß. Und die Gäste bekommen jeden Tag ein oder mehrere besondere Highlights präsentiert. Und – last but not least – der Schweizer Spitzenfotograf und Namibia-Kenner Thomas Sbampato wird gemeinsam mit einem einheimischen Reiseleiter die Reise führen. Die Begeisterung unserer Guides wird auch Sie anstecken. Unser Ziel ist es, auf einer speziell ausgearbeiteten Foto- und Erlebnisreise Ihnen dieses wunderbare Land in Bildern und atemraubenden Momenten näher zu bringen.

Die kleine Anzahl von Leuten (max. 12 Personen) gestatten viel Freiraum und außergewöhnliche Erlebnisse.

Namibia Fotoreise
Ablauf/Orientierung
TagTageszieleÜbernachtung
AnreiseAnreise
Ankunft und Tierfotografie auf OkonjimaOkonjima
Pirschfahrt Okonjima -halbtägige Pirschfahrt EtoshaMokuti Lodge
Etosha Ganztägige PirschfahrtMokuti Lodge
Etosha - Ganztägige PirschfahrtOkaukuejo
Erongo - Buschleute & LandschaftsfotografieOmandumba
ErongogebirgeOmandumba
SpitzkoppeSpitzkoppe Lodge
Erkundung SwakopmundSwakopmund
Catamaran Cruise - WalfishbaySwakopmund
Living Desert TourSwakopmund
Namibrand & Versteinerte DünenNamib Desert Lodge
Wüste Namib & SossusvleiSesriem
Dead Vlei & Rückkehr WindhoekOnjala Lodge
Onjala- RückreiseRückflug
Ankunft in Deutschland & Weiterreise zum HeimatortAnkunft Heimat
Airport von Windhoek - Blaue Stunde

1 In Eigenregie reisen Sie nach Frankfurt an. Gerne buchen wir Ihnen einen Zubringerflug oder ein Rail & Fly Ticket gegen Aufpreis dazu. Am Abend geht der Flieger nach Namibia. Am Morgen kommen Sie in der gleichen Zeitzone wie Frankfurt, jedoch in einer völlig neuen Welt, an.

Gepard gähnt

2 Bei der Ankunft am Windhoeker Flughafen, erwartet Sie gespannt und motiviert Ihr Reiseleiter. Nach einem Briefing begeben Sie sich zum Fahrzeug und es geht auf eine Stadtrundfahrt. Nachdem Sie einen Einblick in Namibias Hauptstadt erhalten haben, fahren Sie weiter Richtung Norden zu Ihrer ersten Unterkunft, Okonjima. Während der Fahrt erfahren Sie bereits einiges über Sitten und Gewohnheiten des Landes und bekommen einen ersten Eindruck der afrikanischen Landschaft. Die Lodge liegt eingebettet im afrikanischen Busch. Auf einer Rundfahrt im Wildpark erleben Sie heute Leoparden – an Wild kann man Zebras, Giraffen, Gemsböcke, Kudus, Warzenschweine etc. sehen.

Etosha-Okaukuejo liegt an der Westseite des Etosha NP

3 Am frühen Morgen ist noch einmal eine Pirschfahrt auf dem Gelände von Okonjima geplant. Auf der Wildfarm werden verletzte oder verwaiste Raubtiere aufgezogen und ein neues Zuhause für sie gefunden. Die Fotomöglichkeiten dieser vom Aussterben bedrohten Tiere sind auf Okonjima einmalig. Nach der Fotopirsch und einem ausgiebigen Frühstück geht es weiter zum Etosha-Nationalpark. Nachmittags unternehmen Sie bereits die erste Pirschfahrt im Etosha. Er ist der bekannteste Nationalpark Namibias und eines der besten Gebiete weltweit für Tierbeobachtung und Fotografie.

Giraffen,Spitzmaulnashorn, Zebras in einem Bild in der Nähe von Namutoni Etosha NP

4 Der ganze Tag gehört der Tierbeobachtung und Fotografie. Sie fahren am Rand der gewaltigen Salzpfanne entlang und die Guides werden versuchen, die Tiere in bestmögliche Fotodistanz zu bekommen. Außer dem Afrikanischen Büffel gibt es im Etosha-Nationalpark die „Big Four“: Löwe, Elefant, Nashorn und Leopard. Natürlich gehört auch immer ein bisschen vom Glück dazu, sie zu sehen. Es gibt aber viele andere Tiere, die im Etosha zu Hause sind. Heute werden die Speicherkarten bestimmt stark strapaziert.

Leopard - Etosha - 2012

5 Sie sind den ganzen Tag auf Pirschfahrt im Nationalpark unterwegs. Tierbeobachtung und -fotografie sind auch heute der Schwerpunkt. Zum Abend steuern Sie das Wasserloch von Okaukuejo an. Dieses befindet sich im gleichnamigen Camp innerhalb des Parks. Die Unterkünfte sind etwas einfacher. Dafür kann man aber das Wasserloch zum Sonnenuntergang erleben. Sogar in der Nacht ist es möglich, zum Wasserloch zu gehen.

2 Buschleute vor Granitfelsen auf der Farm Omandumba

7 Omandumba ist für die schönen Buschmannzeichnungen bekannt, die auf vielen der skurril anmutenden Felsen zu finden sind. Die Führung gleicht dem Besuch einer „Open-Air-Galerie“ der Kunst der San. Es ist verblüffend, was man aus den Kunstwerken alles ablesen kann. Und auch fotografisch sind die verzierten Felsen äußerst interessant. Am Nachmittag steht ein Besuch des „Lebenden Museums“ der Ju/Hoansi-San (Buschmänner) auf Omandumba an. Die Siedlung ist wie in alten Zeiten des freien Nomadentums aufgebaut. Während einer Bush-Wanderung werden Sie in den Alltag der San einbezogen.

Die Omandumba Gästefarm im Erongo Gebirge

6 Die Fahrt führt uns ins wunderschöne Erongo-Gebirge. Namibia ist bekannt für die vielen Granitformationen, welche durch Sonne und Wind oft glattgeschliffen wurden. Der heutige Schwerpunkt ist die Landschaftsfotografie. Ihre Guides zeigen Ihnen für das Gebiet typische Pflanzen und erklären, wie die bizarren und oft sehr fotogenen Felsformationen entstanden sind. Das Ziel ist die Farm Omandumba, „Der Ort, wo der Bitterbusch wächst“, südwestlich von Omaruru. Auf dem 5000 Hektar großen Farmgelände taucht der Gast in authentisches Farmleben ein. Deike und Harald Rust sind Ihre Gastgeber. Die beiden Deutsch-Namibier betreiben mit viel Liebe und Engagement ihre Farm.

Spitzkoppe Lodge

8 Die heutige Tagesetappe ist für namibische Verhältnisse nicht lang. Sie bleiben in der Erongoregion und fahren zur Spitzkoppe. Die Spitzkoppe-Lodge bietet die Möglichkeit, diese schöne Gegend ausgiebig und zu verschiedenen Zeiten zu erkunden, zu fotografieren und komfortabel zu nächtigen. Die Spitzkoppe ist auch als das „Matterhorn Namibias“ bekannt. Der Berg ist durch vulkanische Aktivität geschaffen. Erosionen legten über Jahrtausende nach und nach diese Felsformation frei. Diese Entwicklung verleiht der Berggruppe ein schroffes, eckiges Aussehen und bietet von jeder Seite ein Top-Motiv.

Swakopmund Palmen Blauer Himmel Leuchtturm

9 Im Morgenlicht ist die Spitzkoppe einen Besuch allemal wert. Sie begeben sich an Stellen, an denen Sie die Formationen wunderbar fotografieren können. Danach folgt die Weiterfahrt nach Swakopmund. Am späten Nachmittag besteht die Option im, hoffentlich, besten Licht der untergehenden Sonne die legendären, im Jugendstil gehaltenen Gebäude (z.B. Woermann- und Hohenzollern-Haus) aus der deutschen Kolonialzeit, sowie die alte Landungsbrücke zu fotografieren.

Flamingos fliegen über Lagune Swakopmund

10 Heute fahren Sie nach Walvis Bay. In der Lagune gruppieren sich oft Flamingos und Pelikane, als ob Sie nur darauf warten, von Ihnen fotografiert zu werden. Im Anschluss geht es auf eine Katamaran Fahrt zur großen Robbenkolonie am Pelican Point. Unterwegs wird ein Snack bestehend aus frischen Atlantikaustern, belegten Brötchen und südafrikanischem Sekt gereicht. Mit etwas Glück besucht Sie unterwegs auch eine Robbe auf dem Boot. Außerdem haben Delphine, die neben oder unter dem Boot schwimmen ihren Spaß. Und mit viel Glück ist vielleicht auch ein Wal anzutreffen.

Bei der Living Desert Tour begegnet man die Little Five der Wüste

11 Am Vormittag wird Ihnen der Lebensraum der Wüstentiere auf einer Dünentour nähergebracht. Diese spannende Halbtagestour durch den Dünengürtel zwischen Swakopmund und Walvis Bay steht ganz unter dem Motto „Lebenskreislauf der Namib-Wüste“. Dabei ergibt sich bestimmt die Chance, verschiedene Kleintiere zu fotografieren, die nur in der Namib zu finden sind. Eine abenteuerliche Fahrt über die Dünen bildet den Abschluss.

Die Namib Desert Lodge mit Pool

12 Nach dem Frühstück fahren Sie zur Namib Desert Lodge. Die Lodge liegt nördlich vom Sesriem auf einer der schönsten Farmen Namibias am Fuße einer wunderbaren Dünenlandschaft. Im weichen Licht des Abends präsentiert sich die Namib von einer ihrer schönsten Seiten. Fotografen finden hier geradezu paradiesische Lichtverhältnisse und Fotomotive.Während einer Sundowner-Fahrt wird der Kontrast zwischen den etwa 18 Millionen Jahre alten versteinerten Dünen und den etwa 2–3 Millionen Jahre alten Sanddünen deutlich.

Dünenlandschaften nahe Sossusvlei Namib

13 Am heutigen Morgen wird noch einmal an den versteinerten Dünen der Namib Desert Lodge fotografiert. Nach dem ausgiebigen Frühstück führt die Fahrt dann in den Namib-Naukluft-Parkt mit den berühmten Riesendünen von Sossusvlei. Nahe dem Eingangstor wartet das nächste Highlight auf Sie. Zu Fuß erkunden Sie den berühmten Sesriem Canyon. Hier hat sich der Tsauchab-Fluss tief ins Geröll gegraben. Zwischen den eng stehenden Canyon wänden bieten sich immer wieder tolle Fotomotive. Nach einem Snack am Mittag geht es dann in Richtung Sossusvlei. Lassen Sie sich von dem Farbenspiel der Wüste verzaubern. Bestimmt „fallen“ Sie von einem Motiv ins nächste.

Das Dead Vlei - Sonnenuntergang - Schatten

14 Vor Sonnenaufgang geht es noch einmal in die Wüste. Das Camp in Sesriem gestattet es Ihnen, eine Stunde vor den vielen Reisegruppen im Vlei zu sein. Ihre Guides legen fest, ob das Dead Vlei mit seinen bizarren toten Bäumen oder eine andere spektakuläre Location angesteuert wird. Danach schließt sich der Kreis, und Sie kehren nach Windhoek zurück. Es geht in die östlich von Windhoek gelegene wunderbare Onjala Lodge.

Die Onjala Lodge liegt im Khomas Hochland in Nähe des Flughafens

15 Nach einem gemütlichen Frühstück genießen Sie die den Tag auf dem wunderbaren Gelände der Lodge. Verschiedene Aktivitäten wie leichte Wanderungen oder Pirschfahrten werden angeboten. Außerdem können Sie sich im SPA der Lodge noch einmal so richtig verwöhnen lassen. Dann heißt es Abschied nehmen von Ihrem Reiseleiter. Das Team der Lodge bringt Sie rechtzeitig vor dem Abflug zum Windhoek International Airport. Der Rückflug startet am Abend und bringt Sie über Nacht zurück nach Frankfurt/M.

16 Am Morgen landen Sie in Frankfurt/M. und treten von hier Ihre Heimreise an. Wir freuen uns auf die nächste Reise mit Ihnen und wünschen fantastische Momente und Erinnerungen bei der Nacharbeitung der vielen schönen Bilder.

Inklusivleistungen bei Art & Adventure

Internationale Flüge von Frankfurt - Windhoek - Frankfurt (Economy-Class)

Übernachtung und Frühstück, wie in Reiseausschreibung angegeben

13 x Frühstück, 10 x Abendessen, 2 x Mittagessen (light lunch)

Trinkwasser im Bus

Transporte, wie in Reiseausschreibung angegeben

Landestypischer Reisebus/Allradwagen mit genügend Platz für Fototaschen und Stative und Außenplatz.

Pelikane, Robben und Seevögel bei Buchtenrundfahrt Walvis Bay

Deutsch sprechende Reisebegleitung/ Fahrer (in einer Person),

Alle Safaris (morgens, nachmittags)

Fotografische Reiseleitung durch den begleitenden Fotografen

Reise- und Ausrüstungstipps

Bildbesprechung & Bildauswertung

Nationalparkgebühren & Eintritte

Reisesicherungsschein und Veranstalterhaftpflichtversicherung

Urkunde über Ihre CO₂-Ausgleichmaßnahme vor der Haustür

Im Preis nicht eingeschlossen:

Reiserücktritt-, Reiseabbruch-, Reisekranken- und Reiseunfallversicherung

Corona Versicherung bei einer Infektion auf der Reise

Zur Ein-, Weiter- oder Rückreise notwendige Coronatests

Im Reiseverlauf nicht angegebene Mahlzeiten.

Getränke außer Wasser im Fahrzeug

Individuelle Ausflüge und Verlängerungen

Bankspesen

Trinkgelder, Andenken, Telefonate, Übergepäck, Hotelspesen

Wichtige Hinweise:

  • Preise und Gebühren

    Namibia ist kein Billigreiseland. Die Unterkünfte dieser Reise liegen im Bereich der oberen Mittelklasse. Viele Lodges liegen im gehobenen Preissegment. Die Spitzkoppe Lodge gehört zum Luxussegment.

  • Flugkosten und rechtzeitige Buchung

    Wir empfehlen unbedingt eine langfristige Buchung dieser Reise. Selbst wenn Sie die Option Flugkosten im Reisepreis enthalten gewählt haben, werden die Flüge zum Reisetermin hin immer teurer. Wenn diese den kalkulierten Betrag übersteigen (oft bei kurzfristiger Reisebuchung) kann es zu erheblichen Nachbelastungen für die höhere Flugkosten kommen.

  • Versicherung

    Bei der Reise sind keine Kosten im medizinischen Notfall und auch keine Kosten für evtl. Rettungsmaßnahmen inkludiert. Bitte ziehen Sie eine Reiserücktritts-, Reiseabbruch-, Reisekranken- und eine Reiseunfallversicherung in Erwägung. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

  • Versicherung – Corona

    Bei einer Corona-Infektion auf der Reise sind evtl. Kosten (z.B. durch Quarantänemaßnahmen) nicht eingeschlossen. Ziehen Sie bitte deshalb den Abschluss einer Corona-Versicherung in Erwägung. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

  • Mahlzeiten und Verpflegung

    Um die Kosten der Tour nicht unnötig zu erhöhen und um Müll und Verpackungen zu reduzieren, ist in der Regel kein Mittagessen (Pack Lunch) und in Swakopmund auch kein Abendessen kalkuliert. Es gibt genügend gute und auch preiswerte Restaurants, um sich selbst zu versorgen. Natürlich werden Ihre Reiseleiter Empfehlungen geben und bei der Auswahl behilflich sein.

  • Kondition und körperliche Voraussetzungen

    Wanderungen auf unebenem Gelände erfordern eine reguläre Kondition und eine gewisse Trittsicherheit. Es sind leichte Wanderungen in den Dünen der Namib geplant. Ansonsten wird keine besondere Anforderung an Fitness und Kondition gestellt.

  • Ausrüstung

    Bei Reisebuchung bekommen Sie ausführliche und nicht gesponserte Hinweise für die Ausrüstung im südlichen Afrika zur Verfügung gestellt. Natürlich stehen wir für eine weitere Beratung zur Verfügung.

  • Fotografische Voraussetzungen

    Grundkenntnisse in der Fotografie, vor allem das Einstellen von Blende und Verschlusszeit sowie die Fokussierung, sind vorteilhaft, aber nicht zwingend notwendig. Es sind auch Anfänger und Nichtfotografen auf der Tour willkommen.

  • Ausrüstung – Fotografie

    Bei Buchung der Reise bekommen Sie ausführliche und nicht gesponserte Hinweise zur Fotoausrüstung. Die Kameramarke spielt keine Rolle. Es sind auch „Filmer“ auf unseren Reisen willkommen. Oft wird auch in den Tagrandzeiten oder auch mal in der Nacht (Sternenhimmel) fotografiert. Für diese Aufnahmen ist ein Stativ nützlich.

  • Gesund bleiben

    Für Namibia, Botswana und Simbabwe sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei einer Einreise aus einem Gelbfieber-Infektionsgebiet ist eine Gelbfieber-Impfung vorgeschrieben. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist (z.B. Äthiopien). Bitte konsultieren Sie rechtzeitig vor der Reise Ihren Hausarzt bzw. das Tropeninstitut, um sich über evtl. Impfungen und medizinische Vorsorgemaßnahmen für die Reise ins südliche Afrika zu informieren.

  • Reisepreis

    Die angegebenen Aktivitäten und der Reiseablauf wurden nach dem Wissenstand des Vorjahres geplant. Sollte es Veränderungen im Ablauf geben (z. B. Änderung der Fahr- oder Flugpläne), werden wir den Reiseplan entsprechend anpassen oder ändern. Der Reisepreis wurde auf Grundlage des Umrechnungskurses, des Kerosin- und Treibstoffpreises und der Fluggebühren des Vorjahres kalkuliert. Sollte es zu Schwankungen über 5 % kommen, wird der Reisepreis entsprechend nachkalkuliert.

  • Verlängerung

    Es ist möglich, diese Tour mit einem längeren Lodgeaufenthalt oder einer Reise zu den Viktoria-Fällen zu verlängern. Gerne erstellen wir Ihnen dazu ein Angebot.

  • Visum und Einreise

    DE/AT/CH: Es wird kein Visum bei einem Aufenthalt in Namibia benötigt, sofern der Aufenthalt nicht über 90 Tage hinaus geht.

Zusatzoptionen:

Flugklassenupgrade

Flug in Businessclass oder Premium Economy sofern verfügbar

Zubringerflüge

Zubringerflug von ausgesuchten Flughäfen nach Frankfurt oder München

Rail & Fly

An- und Abreise vom Heimatort zum Flughafen und natürlich auch wieder zurück, sofern verfügbar.

Sightseeingflight über der Namib

Es ist in Swakopmund möglich, einen Sightseeingflug über der Namib zu buchen. Bitte teilen Sie uns diesen Wunsch im Vorfeld mit.

Reisekostenrücktritt - Vers.

Diese Reiseversicherung wird abgeschlossen, um Stornierungskosten abzuwenden, falls eine Reise kurzfristig und unerwartet von Ihnen abgesagt werden muss. Diese Versicherung ist auch mit einer Reiseabbruch-Versicherung kombinierbar. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Reiseabbruch - Vers.

Diese Versicherung kommt für Kosten auf, sollten Sie Ihre Reise unerwartet aus persönlichen/privaten Gründen abbrechen müssen. Kosten können z.B. durch notwendige Flugumbuchungen, Buchung von Transportmitteln oder zusätzlichen Übernachtungen entstehen.

Auslandkranken - Vers.

Vor Antritte einer Auslandsreise sollte jeder Teilnehmer seine aktuelle Krankenversicherung prüfen, ob und welchem Umfang sie für eine eventuelle Erkrankung einschließlich eines evtl. Krankentransportes im oder aus dem Ausland aufkommt. Sollte dieser Schutz nicht abgedeckt sein, raten wir unbedingt zu einer Auslandskrankenversicherung. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Corona - Vers.

Bei einer Corona-Infektion auf der Reise trägt der Reisegast eventuelle Kosten für Quarantäne-Maßnahmen selbst. Dies können zusätzliche Hotel- oder Transportkosten sein oder Kosten, die durch Verzögerungen bzw. Umbuchungen entstehen. Viele Reisekrankenversicherungen decken diesen Fall nicht ab. Deshalb ist es ratsam, eine solche Versicherung rechtzeitig vor Antritt der Reise abzuschließen. Gerne unterbreiten wir Ihnen dazu ein extra Angebot.

bitte beachten

Bei den einzelnen Reiseterminen können noch weitere oder geänderte Zusatzoptionen vorhanden sein.

Der genutzte Browser erfüllt nicht alle notwendigen Anforderungen für die gewünschte Funktion dieser Website, die folgenden Funktionen müssen unterstützt werden:

Mit dem verwendeten Browser kann die gewünschte Funktion nicht ausgeführt werden, bitte wechseln Sie dafür zu einem modernen Browser.

Hier geht es zu einer externen Vergleichsseite für Browser